Schule und Wirtschaft

In den letzten Jahren ist der Übergang zwischen Schule und Beruf für eine wachsende Gruppe von Jugendlichen immer schwieriger geworden. Viele Schüler/innen konzentrieren sich bei ihren Bewerbungen auf nur wenige Ausbildungsberufe und Studiengänge und setzen manchmal auf das falsche Pferd.

Der "Markt der Berufe" zielt auf einen möglichst tiefen und - im wörtlichen Sinne - begreifbaren Einblick in attraktive Ausbildungsberufe. Schüler/innen der weiterführenden Nordstadt-Schulen und deren Eltern sollen gemeinsam die Möglichkeit erhalten, sich aktiv im Dialog mit den ausbildenden Unternehmen und Institutionen und insbesondere mit deren Auszubildenden über Ausbildungsmöglichkeiten auszutauschen sowie Anregungen und Ideen für ihre Berufswahl zu bekommen.

Initiiert durch das Netzwerk Übergang Schule/Beruf und das awb nordstadt standen bei der bisher viermal durchgeführten Tagesmesse Ausbildungsleiter und Auszubildende den Schüler/innen Rede und Antwort zu Berufsbildern aus ausgewählten Wirtschaftszweigen (in 2004: Neue Technologien, Technikberufe; in 2005: Gesundheit und Pflege, in 2006: Freizeit- und Kreativwirtschaft, in 2007: Die Nordstadt bildet aus).

Daraus entwickelte das awb nordstadt zusammen mit dem Netzwerk ein Konzept für Firmenbesichtigungen.

Seit April 2005 moderiert das awb nordstadt den Arbeitskreis "Elternarbeit", der als Austauschplattform und Koordinator für konkrete Aktivitäten zur Unterstützung der Eltern im Berufswahlorientierungsprozess fungiert.

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Schule und Wirtschaft:
Alexandra Landsberg
Projektleitung

Tel. 0231-993.16.80
Fax 0231-993.16.81
landsberg@awb-nordstadt.de
 
 
Markt der Berufe
Markt der Berufe
Firmenbesichtigungen
Firmenbesichtigungen
Arbeitskreis Elternarbeit
Arbeitskreis Elternarbeit